10.07.14 14:40:19

Inhalte

Das Ziel der Bildregistrierung ist es, zwei Bilder aus verschiedenen Quellen oder von verschiedenen Zeitpunkten so zu transformieren, dass diese sich möglichst ähnlich sind und überlagern lassen. Im medizinischen Kontext ist es damit z.B. möglich, Informationen verschiedener Aufnahmen zu kombinieren (z.B. Anatomie und Stoffwechselaktivität) und bei der Diagnose zu berücksichtigen.

Um zu beurteilen, wann zwei Bilder „ähnlich” sind und ein gutes Ergebnis erreicht ist, wird dieses Registrierungsproblem mathematisch als Optimierungsaufgabe formuliert. Verschiedene Komponenten, vom Transformationsmodell bis hin zum Ähnlichkeitsmaß, spielen dabei eine Rolle. 

Zahlreiche verschiedene Ansätze sind derzeit etabliert und als freie Software verfügbar. Jeder dieser Ansätze geht das Registrierungsproblem auf unterschiedliche Art und Weise an und bietet dadurch verschiedene Vor- und Nachteile.

In diesem Seminar sollen verschiedene Softwarepakete zur Bildregistrierung untersucht und vergleichen werden. Die Grundlage bilden dabei die jeweiligen wissenschaftlichen Veröffentlichungen. Folgende Punkte werden dabei näher beleuchtet:

  • Welche mathematischen Methoden werden im jeweiligen Softwarepaket verwendet?
  • Was ist der algorithmische Hintergrund und welche Verfahren der numerischen Optimierung kommen zum Einsatz?
  • Welche Schritte sind nötig, um mit dem Softwarepaket eine Registrierung durchzuführen?
  • Welche Einstellungen/Parameter können variiert werden, um ein gutes Ergebnis zu bekommen?

Jedem Softwarepaket ist dabei ein(e) Student/in sowie ein(e) Betreuer/in zugeordnet, der/die bei Fragen und technischen Problemen zur Verfügung steht.

Am Ende des Semsters gibt es eine gemeinsame Registrierungs-Challenge, um das beste Team zu küren!

Hinweis: Dieses Seminar ist ideal geeignet, um die in der parallel verlaufenden Vorlesung "Bildregistrierung" erworbenen Grundlagen zu vertiefen. Besondere Vorkenntnisse in Bildregistrierung sind jedoch nicht notwendig.

Softwarepakete

Folgende Softwarepakete können als Grundlage für Themen dienen. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, andere Vorschläge für frei verfügbare Softwarepakete mit nicht-linearer Registrierung sind möglich und erwünscht.

Termine

  • Die Seminarvorträge finden an wöchentlichen Terminen gegen Ende des Semesters in der MIC-Arena statt.

Bitte einloggen für weitere Informationen und Materialien.

Sprechstunden

  • Themenbesprechungen sind individuell mit dem jeweiligen Betreuer zu vereinbaren

Erwartungen

  • 20 minütiger Vortrag (ggf. in englischer Sprache, entsprechend PO)
  • 20 minütige Demonstration der jeweiligen Software
  • 8 seitige schriftliche Ausarbeitung
  • Anwesenheit bei den Seminarvorträgen
  • Teilnahme an der Registrierungs-Challenge

Zertifikat

In der Veranstaltung kann ein Leistungszertifikat Typ "B" (4 ECTS) erworben werden, bei abweichenden Anforderungen an Umfang und Zertifikat wenden Sie sich bitte an die Organisatoren.