Prof. Dr. Bernd Fischer (* 25. August 1957  â€  15. Juli 2013). In tiefer Trauer gedenken wir unseres Freundes und Weggefährten und sind mit unseren Gedanken bei der Familie Fischer.

In deep sorrow, we commemorate our friend and companion. Our thoughts are with his family.

 

 

Prof. Dr. Bernd Fischer, 55,  ist am 15. Juli 2013 in Güster verstorben.

Bernd Fischer wurde am 25. August 1957 in Mölln geboren. An der Universität Hamburg absolvierte er das Studium der Mathematik, welches er 1983 mit seiner Diplomarbeit zum Thema „Konstruktive Lösung eines komplexen rationalen Tschebyscheff-Approximationsproblems auf dem Einheitskreis" bei Professor Gerhard Opfer beendete. 1987 schrieb er seine Doktorarbeit mit dem Titel â€žÃœber Komplexe Tschebyscheff-Approximationsprobleme, die bei Iterationsverfahren zur Lösung linearer Gleichungssysteme entstehen" ebenfalls bei Professor Gerhard Opfer. Dies war die erste Veröffentlichung am Institut für Angewandte Mathematik mithilfe einer Textverarbeitungssoftware. Von 1987 bis 1995 arbeitete er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Angewandte Mathematik der Universität Hamburg. Im Jahr 1994 habilitierte Bernd zum Thema „Orthogonal Polynomials and Polynomial based Iteration Methods for Indefinite Linear Systems" (veröffentlicht beim Teubner Verlag / später Wiley). Nach seiner Promotion besuchte er unter anderem Gene Golub an der Stanford University, CA, und Walter Gautschi an der Purdue University, IN.

Im Oktober 1993 trat Bernd eine Vertretungsprofessur für Mathematik an der neu gegründeten Technisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Medizinischen Universität zu Lübeck an, die später zur Universität zu Lübeck umgenannt wurde. Im Jahr 1996 erhielt er den Ruf für die C3-Professur für Numerische Mathematik ans Institut für Mathematik in Lübeck. Im Juni 2010 bekam er sein eigenes Institut, das Institute of Mathematics and Image Computing. Als Lehrer und Betreuer war Bernd sehr beliebt und erhielt dafür wiederholt die studentische Auszeichnung für den beliebtesten Dozenten der Fakultät.

Bernd Fischer ist Autor von mehr als 100 wissenschaftlichen Publikationen. Er war Editor von NACM, ECR, SIAM SISC und Mitglied der BVM, GAMM, MICCAI, SIAM und SPIE.

Seit Juni 2010 leitete Bernd ebenfalls die von ihm gegründete Fraunhofer MEVIS Projektgruppe Bildregistrierung. Er schlug die Brücke zwischen den biomedizinischen Wissenschaften und der abstrakten Mathematik. Er baute ein überragendes Netzwerk aus klinischen Partnern, Mitgliedern der Politik und der Gesellschaft auf. Seine faszinierenden Vorträge waren eine Inspiration für uns alle.

Bernd hinterlässt seine Frau, zwei Söhne und eine Enkelin.

Prof. Dr. Bernd Fischer, 55, of Büchen, died July 15, 2013.

Bernd Fischer was born August 25, 1957, in Mölln. He studied Mathematics at the University of Hamburg where he received his Diploma degree in 1983 on "Konstruktive Lösung eines komplexen rationalen Tschebyscheff-Approximationsproblems auf dem Einheitskreis", supervised by Professor Gerhard Opfer. In 1987 he completed his PhD under the supervision of Gerhard Opfer on "Über Komplexe Tschebyscheff-Approximationsprobleme, die bei Iterationsverfahren zur Lösung linearer Gleichungssysteme entstehen". This was the first publication at the Institute of Applied Mathematics using a text processing system. From 1987 to 1995 he was a research assistant at the Institute of Applied Mathmatics of the University of Hamburg.In 1994, Bernd performed his Habilitation on "Orthogonal Polynomials and Polynomial based Iteration Methods for Indefinite Linear Systems", published with Teubner (and later with Wiley). During his postdoctoral studies, he visited Gene Golub at Stanford University, CA, and Walter Gautschi at Purdue University, IN.

Starting October 1993, Bernd pioneered as a representative professor at the newly founded faculty of computer science at the Medical University Lübeck (later renamed to University of Lübeck). In 1996 he was given a C3 position for Numerical Mathematics at the Institute of Mathematics in Lübeck. In June 2010 he was awarded his own Institute of Mathematics and Image Computing. As a teacher and supervisor, Bernd was extremely popular and regularly received the prestigious student honor award of the University.

Bernd Fischer has a record of more than 100 scientific publications and was editor of NACM, ECR, SIAM SISC and member of BVM, GAMM, MICCAI, SIAM and SPIE.

Starting June 2010, Bernd founded and headed the Fraunhofer Project Group Image Registration. Here, he managed to bridge the gap between the bio-medical sciences and abstract mathematics. He established outstanding and valuable connections to various clinical partners, politics and society. His fascinating talks have been an inspiration for all of us.

Bernd leaves behind his wife, two sons and a granddaughter.